Man nehme! Orangen-Limetten Pasta mit Gambas

Eine schnelle Pasta für Sommerabende

Diese schnelle Pasta ist nicht nur ein Hingucker, auch bei der Zubereitung steigen Gerüche in die Nase, die einen an Urlaub und Strand erinnern.

Tatsächlich habe ich die Pasta schon öfter in den Storys von Südfrankreich mit Euch geteilt. Seit wir sie dort vor 4 Jahren zusammen mit unseren Freunden zubereitet haben, ist diese schnelle Pasta für uns ein Alltime Favorite geworden.

Ich persönlich finde, dass gerade die kleine leichte Chili-Note nicht fehlen darf. Die Garnelen oder Gambas sollten frisch sein, damit sie beim Braten nicht wässrig werden. Zur Not gehen aber auch tiefgekühlte Schalentiere.

Für eine Tischdeko kann man mich nachts wecken

Dazu habe ich den Tisch rustikal gemütlich eingedeckt, nachdem ich unser ganze Terrasse umgestellt habe. Blog-Leser wissen jetzt, so wird es nicht bleiben. Mich stört irgendwas und meine Finger jucken schon wieder. Wenn etwas Zeit ist, werde ich noch mal umstellen.

Aber egal wie müde ich bin, für eine schöne Tischdeko kann man mich nachts wecken. Es muss nicht immer alles akkurat dekoriert sein bei mir, aber immer gemütlich, damit wir und unsere Gäste sich wohlfühlen.

Orangen-Limetten Pasta mit Gambas

Zutaten für 4 Personen:
1 Orange
2 Limetten (evtl. 2 zum Garnieren)
2 Knoblauchzehen geschält
Zucker oder Agavendicksaft
200 ml Sahne
Meersalz
400-500 g Spaghetti
12 küchenfertige Riesengarnelen ohne Kopf, mit Schale
3 EL Olivenöl
30 g Pinienkerne
1 Bund Basilikum
1-2 TL getrocknete Chiliflocken

Die Orangen über einem kleinen Topf so schälen, dass die weiße Haut entfernt wird. Den Saft dabei auffangen. Die Orangenfilets zwischen den Trennwänden herausschneiden. Die restliche Frucht über dem Topf auspressen.

Die Schale von 1 Limette abreiben und beiseite stellen. Beide Limetten auspressen und 6 EL Limettensaft zum Orangensaft geben.

Den Orangen-Limetten-Mix mit 1 EL Zucker (alternativ Agavendicksaft) und gehacktem Knoblauch Saft zur Hälfte einkochen lassen. Sahne hinzufügen und salzen und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Riesengarnelen in Olivenöl braten (ca. 3 Min je Seite). Die Pininekerne kurz mit rösten bis sie leicht braun sind (Achtung können schnell verbrennen).

Abgebrauste Basilikumblätter in Streifen schneiden.

Spaghetti bissfest garen und beim Abgießen 50 ml Wasser auffangen.

Nudeln mit Orangenfilets, Sauce und Nudelwasser mischen. Limettenabrieb und Basilikum unterheben und die Pasta mit den Riesengarnelen anrichten und mit Chiliflocken bestreuen.

Finito!


Viel Spaß beim Nachkochen
Eure Susanne

Teile diesen Beitrag
1 Kommentare
  1. Viel Dank liebe Susanne! Kling Toll und ist sicher ganz lecker. Sobald wir vom Urlaub zurückkommen werde ich dies nachkochen. Danke! Und der Tisch ist traumhaft! Bin auf die weiteren Umstellungen gespannt, aber Erfahrungsgemäß wird es toll!
    Liebe Grüße, Dessi 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.