FOOD + DIY: MEIN ERSTER OSTER-TORTEN-HACK

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie oft ich schon aufwendige Torten gebacken habe, die mir  sowas von misslungen sind und dem Foto aus den Rezepten nicht mal ansatzweiße ähnlich sahen. Das passiert mir immer dann, wenn ich mir zu viel vornehme und nur 20 Minuten Zeit habe. Wie soll auch ein Elefant durchs Nadelöhr passen… Ein Torten-Hack musste her. Eine DIY Torte!

Also habe ich über eine “Notfalltorte für alle Fälle” nachgedacht, die mit wenig Aufwand volles Pfund nach Ostern aussieht und mich vollkommen entspannt, wenn ich tatsächlich nur 20 Minuten Zeit hätte.

Wenig später stand ich vor großen Kühltruhentüren im Supermarkt um die Ecke und habe mit dem Daumen gepeilt und überlegt: Schmeckt das? Sumpft das zusammen? Kann ich etwas falsch machen? Nö! Also wurde das Törtchen gekauft.

Ich habe mich für eine Sahne-Torte von Coppenrath & Wiese (es gibt aber auch noch Tiefkühltorten von Aldi, Netto, Lidl und und und – kein sponsored Post!) entschieden. Zu Hause habe ich dann die Verpackung entfernt und die Torte auf eine Tortenplatte zum Auftauen gestellt. Das ist die einzige Zeit, die diese Torte braucht…ohne mein zutun. Und nach einigen Stunden sieht sie immer noch so aus, wie aus der Verpackung genommen: gut in Form.

Dann kann es losgehen, das Verzieren und Personalisieren. Da ich ja gerade so pastellig unterwegs bin habe ich mich für, bunte Pastelleier, Brause-Ufos (jawohl), essbare Ketten und Marzipan-Karotten entschieden.

Wenn die Torte aufgetaut ist, kann man sofort loslegen und in weniger als 10 Minuten war „meine“ Oster-Torte fertig. Durch die Sahneverkleidung der Torte kleben die Ufos wie von selbst. Et Voilá. Minimaler Aufwand mit maximalem Wow-Faktor.


 

Es ist Tag 11 vor Ostern und noch immer hat die Osterkiste im Keller noch kein Licht gesehen. Noch immer stehen hier 4 neu gekaufte Häschen und selbst gemachte Eier. Nicht das es mich stören würde, aber es sind so schöne Sachen in der Kellerkiste, die ich letztes Jahr selber gemacht habe, wie diese schönen Marble-Eier hier, die doch noch mal Frischluft schnuppern sollten….Und schöne Ostern-Brunch Tipps gibt es hier und ein grünes Ostern-Tablesetting hier.

Zucker Grüße,
Eure Susanne

Torte: Coppenrath & Wiese
Draht Häschen Anhänger: Lieblingsidee
Beton Häschen, Grafik-Eier und Servietten: Interio.at
goldenes Besteck: Westwingnow

(Visited 2.067 times, 2 visits today)

7 Kommentare

  1. Angelika von der Beck

    Liebe Susanne, das ist so genial. Ich hab das Gefühl, Du bist eine Seelenverwandte. Dein Pragmatismus ist klasse. Warum Zeit verschwenden mit Dingen, die einem nicht so liegen, wenn man ohnehin wenig Zeit hat. Dann doch lieber das tun, was easy-peasy funktioniert und wobei man seine Stärken, wie Ideen-Vielfalt und Kreativität ausspielen kann. Das Ergebnis ist einfach WOW. Werde bestimmt etwas nachstylen und/oder Deine Tipps als Anregung verwerten. Liebe Grüsse, danke und Dir eine tolle Osterzeit! Angelika @whiteminthomeinspiration

  2. Hallo Susanne! Die ist super geworden! Wir sind solche Soul Mates in dieser Sache (bestimm auch in ganz vielen anderen) und pimpen auch sooo gern leckere Fertig-Torten – bei so einem Ergebnis! Super! Ganz schöne Ostertage!!!!!
    Viele liebe Grüße
    Steffi & Moni

  3. Ich musste sofort an meinen Lieblingsfilm denken, “Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum”, in dem die gestresste Sarah Jessica Parker nach einem anstrengendem Bürotag einen gekauften Kuchen auf selbstgemacht trimmt, um beim Kuchenbasar der Schule nicht mit leeren Händen dazustehen :) Sehr coole Idee! Wird nachgemacht!
    Liebe Grüße, Dorothee

  4. Liebe Susann,

    Du rettest mein Osterfest. Darauf bin ich ja noch nie gekommen. Da kann man sich ja richtig austoben.

    Danke Danke Danke.

    Hella

  5. Ahhh, Susanne, ich nehme ein Stückchen! Oder zwei, oder … sieht das lecker aus! Ich hab ne super Idee: Du gehst in den Keller und holst die Osterkiste hoch, ich passe in der Zeit auf den Kuchen auf Versprochen! Hab einen tollen Mittwoch! Zuckersüße Grüße, Friederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.