FOOD: RATATOUILLE AT ITS BEST

Nach einem schönen Urlaub mit viel gutem Essen war der Wunsch letzten Sonntag groß auch mal wieder selber zu kochen und schnell war klar, dass es unser aller Lieblingsgericht Ratatouille sein soll. 

Meistens bereite ich morgens das Ratatouille vor und schnippele, bereite die Piperade und schichte das Gemüse. So kann das Ratatouille abends nur noch in den Ofen und man kann sich um eine eventuelle Beilage kümmern. Zu einem frischen Baguette schmeckt das Ratatouille ebenso…

Viel Spaß beim Ausprobieren und genießt das schöne Wetter!
Die Urlaubstipps für Mykonos folgen….

Alles Liebe,
Susanne

 

Zutaten

PIPERADE
2 
EL Olivenöl
2 
Zwiebeln (gewürfelt)
1 
Knoblauchzehe (gehackt)
200
 g grüne Paprikaschote (eingelegte)
200 
g Tomatenstücke (aus der Dose)
2 
Stiele Petersilie (glatt)
2 
Stiele Thymian
1
 Lorbeerblatt
Meersalz
Pfeffer (frisch gemahlen)

GEMÜSE
2 
Zucchini (je 1 grüne und gelbe Zucchini à 150 g)
230 
gAubergine
4
 Roma-Tomaten (etwa 300 g)
je nach Geschmack noch etwas Mozzarella

VINAIGRETTE
1.5
 EL Olivenöl
1,5
 EL Aceto Balsamico
1
 EL Kräuter (gehackt, gemischt)

Zubereitung
Für die Piperade Olivenöl, Zwiebel und Knoblauch mischen und in einem Topf bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten dünsten. Paprikaschoten in feine Würfel schneiden.

Tomaten und Kräuter zu den Zwiebeln geben, etwa 10 Minuten schmoren bis die Flüssigkeit verkocht ist. Paprikawürfel zufügen und die Kräuterstiele entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Bis auf 1 EL die Piperade in eine runde flache Auflaufform geben.

Für das Gemüse den Backofen auf 150 Grad (Umluft 130 Grad) vorheizen. Zucchini, Aubergine und Tomate abspülen und in feine 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben dachziegelartig in die Auflaufform auf die Piperade schichten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und zum Schluss mit Backpapier abdecken.

Im Ofen etwa 80 Minuten backen. Nach etwa 50 Minuten die Alufolie entfernen und das Gemüse im Ofen fertig garen. Wir machen allerdings die letzten 10 Minuten noch etwas gebröselten Mozzarella über das Gemüse.

Für die Vinaigrette die restliche Piperade, Olivenöl, Essig und Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Anrichten die Ratatouille vorsichtig mit einem Löffel herausheben, so dass die bunte Schichtung erhalten bleibt. Auf Tellern anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Sofort servieren.

Verzeiht mir die nicht perfekten Bilder…..Food ist schwerer als Interior zu fotografieren aber ich werde mich da hoffentlich ein wenig verbessern in nächster Zeit…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

18 Kommentare

  1. Liebe Susanne, sehr lecker.
    Meine Kinder lieben auch Ratatouille.
    Ich freue mich schon sehr auf Deine Urlaubstipps.
    Dir einen schönen Restsonntag.
    Herzliche Grüße
    Matilda

  2. Hallo Susanne ! Danke für das tolle Rezept – ich werde es auf jeden Fall testen – wenn ich Glück habe, schmeckt es auch meiner Rasselbande – ansonsten essen mein Mann und ich halt zwei Tage Ratatouille !! Ich finde Deine Fotos immer toll – darf ich fragen mit welcher Kamera Du fotografierst ? Ich mache meine Fotos momentan noch mit dem Handy … aber langsam graust es mich selbst !! LG Sandra

  3. Tanja Ermer, Zürich

    Liebe Susanne,

    da riecht man ja fast das Gemüse….hmm.
    Ist schon gespeichert.

    Wann kommen die Mykonos Fotos? :-))
    Danke für die schönen Impressionen. Ich habe mich jeden Tag gefreut Fotos von Dir anzuschauen. Die Farben und Sonnenuntergänge waren ein Traum.

    Liebe Grüße
    Tanja

  4. Hannah L., Hamburg

    Liebe Susanne,

    das sieht aber toll aus!! Einfach wunderschön. Ich freue mich aber auch wahnsinnig auf Deine Mykonos Tipps.

    Alles Liebe
    dein Fan Hannah

  5. Liebe Susanne,

    ich kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen. Deine Mykonos Bilder, die Mood, die Instagramstory ….alles war so schön von Dir gemacht mit der richtigen Dosis…..die Du auch immer beim Einrichten findest. Daher mein Lieblingsaccount. Und drn Geruch aus dem Rezept rieche ich jetzt schon….daher Aufgabe: ausdrucken :-)).

    Liebe Grüße
    Jo

  6. Ricarda Schmertlau

    Ein ganz wunderbares Rezept liebe Susanne und so schön von Dir zu lesen. Ich habe Eure Mykonos Filme über Instagramstory geliebt. Großartig! Und jetzt das tolle Rezept. Das kommt auf jeden Fall in die Liste für kommende Woche.

    Alles Liebe auch an Dich aus Los Angeles
    Ricarda

  7. Leni (Wohn(r)äume Österreich)

    Liebe Susanne,

    gerade habe ich mich gefreut als ich vor dem Zubettgehen endlich wieder einen neuen Post entdeckt habe.

    Wow, tolles Rezept und ich werde es Posten auf Instagram, wenn ich es mache.

    Schlaf gut,
    die Leni

  8. Wow, das sieht toll aus. Und die Zutaten sind genau nach meinem Geschmack. Das probiere ich die nächsten Tage. Viele Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Danielle

  9. Liebe Susanne,

    wow, das klingt ja lecker. Wird ausprobiert. Und so schön geschichtet….ganz toll.

    Viele liebe Grüße,
    Sandra

  10. Saskia, Ludwigsburg

    Liebe Susanne,

    das gibt es doch gar nicht. Das war Gedankenübertragung. Ich überlege schon seit heute Vormittag was ich morgen schönes zubereiten kann, wenn wir Besuch bekommen und da kommt die Mail mit Deinem neuen Post. Danke :-) Vor allem weil ach Kinder dabei sind. Ich muss aber wahrscheinlich zwei Auflaufformen füllen :-).

    Viele liebe, sonnige Grüße,
    Saskia

Kommentar verfassen