FOOD + DEKO: CRUNCHY HUGO-TORTE TRIFFT SOMMER TABLESETTING

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte gerade mit den Worten beginnen: Jetzt starten wir mit Vollgas in den Mai…..?!?! Hä? Aber…wo ist der Mai hin? Der Mai ist so ein schöner Monat und bei uns mit ganz viel Geburtstagen, Kennenlerntag und Hochzeitstag belegt und in diesem Jahr auch mit unserem Pfingsturlaub. Also kam schon einiges an Terminen zusammen. Blogmäßig war es damit ein ruhiger Monat, in dem aufgetankt und gechillt wurde. 

Im Juni wird mir dann meist klar, dass die erste Jahreshälfte …ich würde nicht mal sagen weg ist…..weg finde ich zu negativ ….eher gelebt und erlebt wurde. Im Urlaub habe ich einen schönen Satz gehört: „Manche Momente kann man nicht wiederholen, für die gibt es kein zweites Mal.“ Diesen Satz sollte man täglich abnutzen und sich immer wieder vor Augen führen.

It´s not about “having” time.
It´s about making time.

In der ersten Jahreshälfte gab es viele schöne Momente (bestimmt auch nicht so schöne Momente) und in meinem Fall habe ich so ziemlich jeden Termin auf „nach dem Urlaub im Juni“ gelegt….. Ja, und nach dem Urlaub kamen dann die lang ausgemachten Termine geballt in einer Woche…. und folgen noch in den nächsten zwei Wochen. Dazwischen kommen dann noch die spontanen Termine :-).

Früher hat mich das total unter Druck gesetzt und ich habe mir tagelang Abläufe überlegt. Heute lasse ich es einfach laufen. Nicht immer kommt heute daher eine Tischdeko auf den Tisch, nicht immer gelingt das Essen und immer öfter liebe ich die Momente, in denen wir uns einfach im Freundeskreis mit Kind und Kegel spontan zum Essen, Frühstücken oder was auch immer zusammenrufen und Stunden versacken, weil wir einfach nur quatschen und genießen.

Diese Woche hatte ich trotz vieler Termine mal wieder ein wenig Zeit für eine kleine Tischdeko für den zweiten Mädelsabend der Woche mit neuem Geschirr, Deko & Co. und schnellen gebastelten Tütchen für die Pfingstrosen. Zum Essen hat jeder etwas beigesteuert und mitgebracht und so wurde es ein entspannter, langer Abend und eine kurze Nacht. So soll´s sein.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Für das Dessert war ich zuständig und eigentlich sollte es etwas Anderes geben, aber ich hatte ganz uneigennützig ;-) mal wieder Lust auf eine meiner Lieblingstorten, der „Crunchy Hugo-Torte“, wahlweise mit oder ohne Schwips.

Die nächsten Tage stelle ich Euch noch zwei weitere, ebenso leckere Torten vor (wie immer ruckizucki ohne großen Aufwand aber heaven).

Ich bin ja bei Leibe keine Foodbloggerin (Himmel, denkt bitte an all meine Missgeschicke und an den „Hasen mit Pfeil im Kopf“-Kuchen), aber als „Normalo“ möchte ich Euch einfache Back-Rezepte zeigen (und werde immer öfter danach gefragt), vor denen man keine Angst haben muss, quasi mit Susanne-Gelinggarantie und mit ein wenig Deko und Schnickes drum herum. Beim Kochen ist es bei mir ganz anders, denn das liebe ich, aber Backen ist immer eine kleine Herausforderung für mich. Daher folgt jetzt (wie gesagt) das ein oder andere Easy-Törtchen.

Los geht es also mit der:

Crunchy Hugo-Torte

(wenn Kinder mit essen, einfach den Prosecco durch mehr Holunderblütensirup ersetzen)

Zutaten:

300 g Butter-Vollkornkekse, 175 g weiche Butter, 800 g Frischkäse, 400 g Sahne, abgeriebene Schale von 2 Limetten, 240 ml Prosecco, 75 ml Holunderblütensirup, 12 Blatt Gelatine Gelatine (ich habe Gelatine Pulver verwendet oder Agar Agar), 70 g + 50 g Zucker

Zubereitung:

Kekse in einen großen Gefrierbeutel füllen, mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Butter auf dem Herd erwärmen. Keksbrösel und flüssige Butter gut mischen und eine Springform (24 cm Ø) mit Butter ausstreichen. Brösel in die Form geben und fest zu einem Boden andrücken und den Boden ca. 30 Minuten kaltstellen.

Den Frischkäse mit Prosecco verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und Holunderblütensirup in einem Topf erwärmen und darin die ausgedrückte Gelatine auflösen (spart man sich, wenn man das Pulver oder Agar Agar verwendet).

2 EL Frischkäsemasse zum Holunderblütensirup geben und mit dem Schneebesen verrühren. Den Holunderblütensirup zur Frischkäsemasse geben und ohne Klümpchen miteinander verschlagen und Abrieb einer Limette dazugeben. Wenige Minuten ziehen lassen.

Sahne und Zucker steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Hugo-Creme auf den Tortenboden geben und locker verstreichen und die Torte mindestens vier Stunden kaltstellen. Und schon ist die Torte fertig.

Die Schale (Zesten) von 1 Limette und 50 g Zucker gut vermischen. Torte aus der Form lösen und mit Limettenzucker bestreuen. 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen entspannten Sonntag.

Alles Liebe,
Eure Susanne

….und meiner besten Freundin Ira wünsche ich heute einen ganz tollen Geburtstag!! Schade, dass uns heute 600 km trennen, aber wir holen das sehr bald nach :-) Keep smiling…that´s what friends are for!

Bezugsquellen:
Kuscheldecke (auch als Tischdecke verwendet) hier
Sets weiß und Geschirr hier
Vasen blau, beide House Doctor, Nordlicht Sylt
goldene Ameisen, Broste CPH

 

Verlinkt mit: Deko Donnerstag  Mein Monatsmotto

(Visited 2.119 times, 1 visits today)

21 Kommentare

                      Schreibe einen Kommentar

                      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.