ZUHAUSE+UNTERWEGS: Guido Maria Kretschmer im Interview für OTTO auf der IMM Cologne

Im Rahmen der IMM Cologne, der internationalen Möbelmesse, hatte ich letzte Woche das Vergnügen, für OTTO ein exklusives Interview mit Guido Maria Kretschmer zu seiner Home & Living Kollektion von OTTO zu führen.

On my way zu Guido – don´t stop me Sturm Frederike

Ich habe noch nicht alle Fotos vom Fotografen, daher ist auch schon mal ein nicht so gutes Handybild dabei. Aber egal, der Beitrag muss raus, denn nur dieses Wochenende gibt es einen 20 Prozent Rabattcode für Euch. Siehe weiter unten.

Auch wenn die Anreise nach Köln sehr abenteuerlich war, Sturm Frederike meinen Zug in Frankfurt nicht weiterfahren lies und ich mich kurzerhand einer Taxigemeinschaft der gestrandeten Bahnfahrer nach Köln angeschlossen habe, hat mich nichts und niemand aufgehalten, den so sympathischen Guido Maria Kretschmer endlich am OTTO Tour Bus auf der Messe zu treffen. Weiterlesen

Mein neues Blind-Date Sofa von SOFAZEIT.eu *Werbung

*Dieser Post enthält Werbung für SOFAZEIT.eu

Heute möchte ich Euch gerne mal unser neues Sofa genauer vorstellen. Mittlerweile wohnt es schon fast 2 Monate bei uns und musste ausgiebig beschnuppert werden. Auch wenn ich es Euch in allen Einzelheiten schon etwas früher vorstellen wollte, musste ich mich zudem ja auch erst mal daran gewöhnen. Weiterlesen

#traveldiary Lissabon – ein Roadtrip, eine Hochzeit und feuchte Augen

Da ich Euch Empfehlungen für Lissabon gebe, ist das hier Werbung – aber eine selbstbezahlte Reise!

Hier geht es weiter mit Lissabon. Ich bin sehr froh, dass ich Euch heute schon Lissabon präsentieren kann, denn das, was an meinen Reisepost immer am längsten dauert, sind die unendlich vielen Fotos.

Das Sichten, Bearbeiten, Ablegen in die Auswahl. Dann die Auswahl wieder verringern und sich entscheiden, welche Fotos letzten Endes in den Blogpost übernommen werden sollen. Das dauert manchmal Tage (bei Mauritius Wochen…denn es sind hunderte Fotos…aber ich bin schon sehr weit).

Bei Lissabon hatte ich das Glück, dass unsere Freunde Thomas und Priska unsere Travelbuddies waren. Thomas hat ein tolles Auge für das, was man mit der Kamera einfangen kann, und eine Leidenschaft fürs Fotografieren. Ich freue mich, einige seiner Fotos für meinen Post benutzen zu dürfen.

Der schönste Spruch von Thomas war: „Sagt jetzt mal nichts und geht einfach weiter“. Klar, hat uns die Neugier gepackt und uns zurück blicken lassen… und wir sahen Thomas, der bäuchlings auf dem Boden lag, um die vorbeifahrende Autos in der Dunkelheit mit seinen Lichtern einzufangen. Das nenn ich Passion. Chapeau.

Ich kann sagen, dass Lissabon einer der lustigsten Reisen war, die wir je gemacht haben!

Das verlangt einen Absatz und ein Ausrufezeichen. Ich lache für mein Leben gerne, aber es passiert selten, dass ich an einem Tag fünf mal vor Lachen regelrecht geheult habe. Das Gefühl wenn der Brustkorb ganz weit wird und Du Dich einfach nur wohlfühlst und los lässt.

…und das spült plötzlich den ganzen sinnlosen Stress, den man sich manchmal selber macht, gleich mit heraus. Somit war es eine Reise für das Herz und die Seele mit Freunden, mit denen Du auch mal sinnlos albern über Nonsens lachen und ebenso gute Gespräche führen kannst.

Bevor wir die beiden aber getroffen haben, hatten wir einen Nachmittag und einen Vormittag Lissabon für uns ganz alleine. Wir sind so viel gelaufen gleich am ersten Tag und irgendwie konnten wir auch nicht aufhören. Die Atmosphäre der Stadt war so schön, die Luft so warm, die Leute so freundlich. Wir waren buchstäblich gefangen von Lissabon und haben uns einfach treiben lassen.

Lissabon erinnert mich nicht nur wegen der Ähnlichket der Brücke Ponte 25 de Abril sehr an San Francisco. Auch oft an Barcelona.

Unser 1. Hotel lag in der Nähe der großen Designershops, denen wir im Vorbeilaufen ein Lächeln geschenkt haben aber links liegen gelassen haben. Zu schön war das Wetter und die Neulust am Erkunden einer (für mich) neuen Stadt.

Irgendwann sind wir am Rossio Platz gelandet und dann vorbei am Elevador de Santa Justa. Anfang des 20. Jahrhunderts baute (von einem Schüler von Gustav Eiffel) die Stadt zwei Personenaufzüge, um eine bessere Verbindung zwischen den hügeligen Straßen herzustellen.

Auf vielfachen Tipp und auf meine Frage bei Instagram, was wir denn unbedingt machen müssen, wenn wir in Lissabon sind, haben viele geantwortet: Unbedingt mit der „historischen“ Linie 28 fahren und sich Lissabon anschauen.

Haben wir gemacht und brav 30 Minuten an der Anfangshaltestelle mit anderen Touristen angestanden. Somit war sicher, wir hatten für die Fahrt einen Platz. Einige Leute sind allerdings ein oder zwei Haltestellen später eingestiegen, hatten keinen Platz, mussten aber nicht wie wir Anstehen. Man muss abwägen, ob es einem Wert ist, dass Geschaukle der alten Bahn stehend zu verbringen und zu warten, dass ein Platz frei wird oder ob man sich in die Schlange stellt. Generell sind aber auch alle anderen Bahnen (die schönen Roten) eine Fahrt durch Lissabon wert.

Wenn man gezielt bestimmte Punkte anfahren möchte, dann kann ich auch ein Tuk-Tuk empfehlen. Dann hat man seinen privaten Reiseführer (den Fahrer) und kann auch mal halten, wo man möchte. Achtung! 1. Besser ein Elektro Tuk-Tuk nehmen, denn die Benziner sind zu laut und 2. den Preis vorher ausmachen.

Am Abend sind wir zwei dann durch die Bairro Alto, die schöne Altstadt, geschlendert , haben den ein oder anderen Absacker getrunken mit Blick auf Lissabon und haben dann durch Zufall den besten Platz draußen in einer Tapas Bar gefunden und das rummelige, gemütliche und freundliche Gewusel bei guten Tapas, einem Rosé und noch 34 Grad am Abend genossen. Vollkommen reich an neuen Eindrücken.

Am nächsten Morgen sind wir schon früh auf den Beinen gewesen um im JANIS zu Frühstücken. Das Frühstück kann ich sehr empfehlen. Es war nicht nur vom Interior sehr hübsch, auch vom Service und vom Essen.

Weiter ging es für uns zum Time-Out-Market und einem Abstecher zum Tejo. Angeblich soll es hier auch Flamingos geben…. wir haben keine gesehen :-).

Anschließend haben wir die Hügel der Stadt wieder erklommen (Lissabon ist auf 7 Hügeln erbaut worden) und uns auf den Weg Richtung Treffpunkt unserer Freunde in die Bairro Alto gemacht und ich konnte in einem alten Fliesenhandel eine Fliese aus einem Kloster kaufen (halleluja, die soll aber nur als Topfuntersetzer dienen).

Kurz vor dem Treffpunkt und etlichen schönen Straßen, Plätzen mit Ausblick über die Stadt und vielen Fotomotiven später hatten wir nach einem Tag schon das Gefühl, die Stadt ganz gut zu kennen.

Gegen Mittag waren wir dann zu viert. Zu viert auf Erkundungstour durch Lissabon um im weiterem Verlauf zur Hochzeit unserer Freunde ans Meer zu fahren.

Auf dem Weg unseres Roadtrips ans Meer haben wir noch einen Stop in Belem gemacht, weil wir unbedingt alle DIE „Pasteis de Nata“ der Stadt probieren wollten, von denen uns alle Welt vorschwärmt hatte. Und wir wurden nicht enttäuscht. Sie waren sensationell.

Belem kann man problemlos mit der Tram erreichen und ist ein Stadtteil im Westen von Lissabon. Die Umgebung von Belem ist auch historisch sehr interessant und auch ein Spaziergang am Tejo ist zu empfehlen.

Nach 2,5 Stunden Fahrt sind wir am Abend in Faro angekommen und haben mit Essen, Lachen und einem Spaziergang den Abend ausklingen lassen.

Der nächste Tag lässt sich nur zusammengefasst so beschreiben: Die Hochzeit, die Umgebung, das Brautpaar, die Gäste, die Gesänge der portugiesischen Familie, das Wiedersehen mit der Sängerin Astrid North (Ex Cultured Pearls), der Sonnenuntergang und gefühlte tausend und’s mehr …. haben dafür gesorgt, dass ich eine dauerbefeuchtete Augenpartie hatte. Dafür geben andere Frauen viel Geld für Feuchtigkeitscremes aus. Es war ein Fest fürs Herz!

Zurück in Lissabon haben wir uns die eindrucksvolle Christo Statue angeschaut, die von den Portugiesen erbaut wurde als Dank, dass Lissabon vom 2. Weltkrieg verschont blieb. Hier diente der brasilianische Christo als Vorbild.

Man sollte es nicht meinen, aber oben am Berg angekommen, konnten wir mit dem Mietwagen auf einen großen Parkplatz fahren ohne dass es irgendwelche Parkprobleme gab. Dies also als Tipp und besser nicht vorher parken, weil man denkt, oben gäbe es nichts mehr, denn die Parkmöglichkeiten auf dem Weg sind eher abenteuerlich.

Als wir ausgestiegen sind, war es schon wieder sehr emotional. Aus Lautsprechern kam Chorgesang (und erst jetzt im Nachhinein, als ich das hier schreibe muss ich so lachen, weil meine Freundin tatsächlich (hä??) ihr Handy in die Höhe gehalten hat um den Gesang zu Shezamen :-).

Man steht unter dieser eindrucksvollen 28m hohen Statur, geht in die Kapelle, zündete Kerzen an, ist ergriffen und beeindruckt zugleich und geht dann noch ein paar Meter weiter zur Aussichtsplattform und wird noch mal umgehauen, weil man Lissabon von einer ganz anderen Perspektive sieht, mit Blick auf die Ponte 25 de Abril (little golden Gate Bridge). Wir waren alle froh, dass wir diesen Stop noch eingebaut haben.

Zurück in Lissabon mussten wir ausgehungert erst mal die Hallen des Time-Out Market erkunden und haben im Anschluß ein neues Hotel im beliebten Viertel Chiado bezogen. Am Abend gab es wieder Tapas und einen Besuch im Gin Lovers in einem sehr eindrucksvollen Gebäude.

Am letzten Tag haben wir noch einen Citystroll durch Alfama gemacht und die Winkel und Gassen (Häuser mit und ohne Schlüpper – you know) erkundet und uns noch ein wenig durch diese schöne Stadt treiben lassen bis es am Nachmittag zum Flughafen ging. Natürlich wurde noch eine weitere Kachel aus einem alten Fliesenhandel als Untersetzer gekauft, denn auf einem Bein steht man ja bekanntlich nicht.


Restaurants
Tapisco (Bairro Alto)
Lost In (hier haben wir nur die mega Aussicht genossen und draußen etwas getrunken) (Bairro Alto)
A Cevicheria (Bairro Alto) – unbedingt reservieren
Gin Lovers (Bairro Alto) – hier haben wir nur etwas getrunken, das Essen sah aber ganz gut aus
Tapas 52 (Bairro Alto) laut aber kultig, leckere Tapas
JANIS (bestes Frühstück – tolles Interior) – direkt am Time-Out-Market und in der Nähe des Tejo

Hier 2 Empfehlungen, die wir oft gehört haben, aber leider keinen Platz bekommen haben oder das Restaurant geschlossen war: Prado Restaurant und Porto Final (am besten mit dem Schiff).

Hotels
Inspira Santa Marta Hotel – ganz schönes 4* Hotel (ruhige Zimmer)
AlmLusa Baixa/Chiado – ganz schönes 4* Hotel (Zimmer unbedingt zur Tramfreien Seite nehmen)

Beide Hotels haben wir mit der App Hotel Tonight einen Tag vorher gebucht und haben einen super Preis bekommen.

Alle Tipps inkl. APP sind unbezahlte Tipps unsererseits und müssen aber mit Werbung gekennzeichnet werden!

Ich finde Lissabon eignet sich wunderbar für ein verlängertes Wochenende und vielleicht habt Ihr hier ein paar schöne Ideen gefunden, was man alles machen kann.

Herzlichst,
Eure Susanne

Da auch jeder Reisebericht für mich als eine Art Tagebuch fungiert und ich mir den Artikel auch zu späteren Zeitpunkten durchlesen werde, sei mir für meine Erinnerung die kleinen Insider „nerveous breakdown“ „Feuchttücher“ „almost there“ und „HASE“ erlaubt. :-).

#traveldiary: Das neue BUSSI BABY HOTEL am Tegernsee *Werbung

*Werbung für das BUSSI BABY Hotel

Vor einiger Zeit konnte ich mir ein Bild vom hippen Designhotel BUSSI BABY am Tegernsee machen, dem neuen 3* Superior Standard Hotel in Bad Wiessee.

Zugegeben bin ich mit einem Schmunzeln und viel Neugier an den schönen Tegernsee gefahren …. denn ein bisschen hinter der Hand Munkelei hat man im Vorfeld bis zu uns nach München gehört ….

Für viel Wirbel hat das Hotel gesorgt, verriet mir Besitzer Korbinian Kohler, der unter anderem auch das schöne 5* Sterne Wellness Resort Bachmair Weissach betreibt. Ursprünglich war das BUSSI BABY Hotel nämlich ein traditionelles, „in die Jahre gekommenes“ bayrisches Hotel mit dem Namen Kirchenwirt.

Korbinian Kohler machte dem „alten“ Hotel ordentlich Feuer im Gebälk, kernsanierte es und ließ es im neuen Glanz erstrahlen. Die neuen, hochwertig ausgestatteten Zimmer bekamen viel betörendes und schlafförderndes Zirbenholz (ich bin süchtig nach dem Geruch) und wurden mit Regenduschen und der stilsicheren Hand von Nora Witzigmann ausgestattet. Die Bäder haben diesen New York Style, den ich so liebe, und sind mit den coolen und stylischen Seifenspendern Saint Charles Apotheke ausgestattet.


Wie schon im Hotel Bachmair Weissach hat Nora Witzigmann zusammen mit Korbinian Kohler das Interiordesign des Hotels übernommen. Gekonnt traditionell mit dem i-Tüpfelchen des gewissen Etwas.

Jünger sollte das Hotel wirken und frischer. Und das ist meiner Meinung mit dem Thai-Stüberl, der lockeren, aber sehr wertschätzenden Atmosphäre und dem Interior auch sehr gelungen.

BUSSI BABY, ein gern gehörter Titel der Gruppe Wanda, war erst nur der Arbeitstitel des Hotels, weil einer der Söhne von Korbinian Kohler das Lied rauf und runter gehört hat. Und fortan sollte BUSSI BABY eigentlich nur der Platzhalter-Name des neuen Hotels sein. Als sich aber mehr und mehr der Arbeitstitel etablierte, gab es irgendwie kein Zurück mehr und Korbinian Kohler entschied, so muss das Hotel jetzt auch heißen.

Puh. Es folgte viel Rederei, weil ein Hotel mit dem ehemaligen Namen Kirchenwirt in BUSSI BABY umzubenennen, war am Tegernsee jetzt nicht so alltäglich, formuliere ich jetzt mal sanft diplomatisch. :-)

Das BUSSI BABY Hotel soll gezielt junge und jung gebliebene Leute ansprechen. Die Formulierung hat im Vorfeld viele überrascht. Bei unserem Aufenthalt konnten wir feststellen, dass von Familien, Paaren und rüstigen Pensionären alles vertreten war.

Korbinian Kohler erzählt mir, dass er sich vorstellt, dass Sportbegeisterte im Hotel absteigen, die gerade auf dem Berg waren und danach noch mal zum See laufen, um dort eine Runde zu baden. Leute, die beim Radeln waren, oder einfach nur eines der tollen See- oder Waldfeste besuchen wollen.

Zudem ist auch die Skipiste in der Nähe, womit das schon attraktive Hotel zudem noch mal punktet, weil man es ganzjährig nutzen kann. Im Sommer mit den Klassikern Wandern, Baden golfen und Segeln und im Winter mit Skifahren. Von dem traumhaften Farbenspiel im Herbst und Frühjahr am Tegernsee mal ganz abgesehen. Hachz! I love it!

Großartig finde ich den eigenen Bachmair Strandabschnitt, auf dem es zwar keine Versorgung in Form von Service gibt, aber auf Wunsch wird ein Picknickkorb mit allem Zipp und Zapp vorbereitet und man kann sich einen bunten Tag mit Liegen am Strandabschnitt machen und auf Wunsch auch Stand-Up Paddeln.

Für Familien ist vielleicht interessant, dass man mit dem Aufenthalt im BUSSI BABY Hotel kostenlos den tollen Kidsclub (von Max geprüft und unter Tränen verlassen „weil es so schön ist“) vom einige Kilometer entfernten Bachmaier Weissach Wellness Resort nutzen kann.

Und zudem kann man den wunderschönen Mizu Onsen SPA zur Hälfte des Dayspa Preises nutzen. Das ist vielleicht für Paare interessant, die den ganzen Tag gesportelt haben oder Eltern, die eine Bergtour gemacht haben, auf die die Kids keine Lust haben oder die mal eine ruhige Sauna Auszeit nehmen wollen und nicht so viel für den Aufenthalt zahlen möchten.

Auf der coolen Website des Hotels könnt Ihr Euch auch jederzeit über Events im Tal informieren und zudem ist der große Tagungsraum mit angrenzender Terrasse nicht nur gut für Meetings, sondern auch für Feiern jeder Art.

Ich war super positiv überrascht und habe aber sowas von kein Haar in der Suppe gefunden :-).

Schaut es Euch an, wenn Ihr aus München und Umgebung seid und Sport und SPA machen wollt oder als Zwischenstopp zur Weiterreise.

Herzlichst,
Eure Susanne

Das Designhotel BUSSi BABY Hotel findet Ihr hier. 

Und wenn Ihr Euch auch ansehen möchtet, wie das Hotel aussieht, dessen Kids Club und wunderbaren SPA man mit nutzen kann, dann könnt Ihr hier meine Erfahrungen zum Bachmair Weissach Wellness Resort lesen.

 

 

INTERIOR: Einmal Mädchentraum bitte! Im Ankleidezimmer-Heaven bei CABINET Schranksysteme *Werbung

Werbung. Dieser Post enthält Werbung für CABINET Schranksysteme.

Letzte Woche war ich eingeladen, den „frisch umgezogenen“ Shop von CABINET Schranksysteme zu besuchen. „Frisch umgezogen“ hatte ich aber irgendwie nicht mitbekommen, da ich zielsicher, ohne noch mal auf die Adresse zu schauen, los gefahren bin, um Minuten später verwundert mein Handy zu suchen und nach der Adresse zu schauen.

Der Teufel liegt natürlich im Detail. CABINET ist immer noch am Maximillianplatz zu finden und nur von der 12b in die 12 gezogen in viel großzügigere Räume und befindet sich jetzt nicht mehr direkt an der Straße, sondern mitten auf dem Maximillianplatz. Wie meine Mama immer so gerne sagt: „Mit Brille wäre das nicht passiert“. Weiterlesen

INTERIOR: Stilvolle Momente fürs Zuhause mit Zewa Wisch&Weg *Werbung

*Dieser Post enthält Werbung für Zewa Wisch&Weg

Als ich gefragt wurde, ob ich mir eine Zusammenarbeit mit Zewa Wisch&Weg vorstellen kann, habe ich keine Sekunde überlegen müssen. Irgendwie kann ich mich nicht erinnern, wann ich angefangen habe, bewusst diese Haushaltstücher zu kaufen. Aber gefühlt schon ewig. Und ich bin zudem so ein großer Fan von den Zewa Sparblatt Haushaltstüchern, dass ich damit direkt in meiner Antwortmail raus gepoltert bin. Nicht immer braucht man nämlich ein ganzes Blatt Küchenrolle und ich finde das super praktisch.  Weiterlesen

#citytour: Mein leckeres München. Tipps kulinarisch & Interior!

*Werbung, da Verlinkungen für mein leckeres München 

Dieses Jahr wurde ich so viel wie noch nie von Euch angeschrieben, ob ich Restaurant und Frühstückstipps für Eure München Besuche habe. Anstatt direkt zu reagieren und einen Blogpost zu schreiben, habe ich mir in Einzelnachrichten die Fingerchen wund getippt. Daher gibt es hier Teil 1 Mein “leckeres München”. Zudem findet Ihr unten noch ein paar Interior Shops, die nah bei einander liegen. Weiterlesen

ROOMTOUR: Gästezimmer-Makeover mit HIGHTRAYs von der drahtmanufaktur*

*Dieser Post enthält Werbung für HIGHTRAYs von der drahtmanufaktur

Alles Neue macht der Mai… Alles was ich die letzten Monate aufgeschoben habe, entlädt sich jetzt im Wonnemonat Mai. Mir zuckt es geradezu in den Händen, alle geplanten Veränderungen umzusetzen und ich sprudele über und freue mich endlich mal wieder kreativ zu sein. Da heißt es, diese Power auszunutzen…falls sie wieder verebben sollte :-)).

Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich in meinem Home-Office saß, meine Ablage erledigt und Anfragen beantwortet habe, bis ich auf die Anfrage der drahtmanufaktur gestoßen bin, die mir die HIGHTRAYs vorgestellt haben. Weiterlesen

ROOMTOUR: (Werbung) Marrakech meets Austria! Ein Terrassen Makeover mit OTTO.de*

*Dieser Post erhält Werbung für ein Terrassen-Makeover mit OTTO.de

Seit einigen Wochen schon freue ich mich jetzt auf das Terrassen-Makeover in Österreich. Irgendwie saßen wir alle immer vor dem Haus, was auch seinen absoluten Reiz hat, aber dadurch wurde die Terrasse sträflich vernachlässigt und fristete ein Interior-Stiefkind Dasein.

Dazu kam noch, dass wir vor 1,5 Jahren einige Sachen mit übernommen bzw. den Vormietern im Paket abgekauft hatten. Darunter eine Bank, Stühle und ein Tisch, die weiter bei Wind und Wetter auf dem Balkon standen und nicht beachtet wurden. Weiterlesen

FOOD: Spargelmania – 3 schnelle Spargel Rezepte mit Parmesan

Da sich die (weiße) Spargelsaison Ende des Monats wieder dem Ende neigt, gibt es hier meine 3 liebsten Spargel-Rezepte, die man unkompliziert ganzjährig mit grünem Spargel essen kann. Egal ob als Beilage zum Grillen oder einfach so.

Alle Rezepte eignen sich auch für weißen Spargel. Ich blanchiere den Spargel bei allen Varianten übrigens nicht, weil ich es gerne bissfest mag. Mega lecker finde ich auch Thai Spargel für die ersten beiden Varianten. Dieser ist allerdings immer etwas teurer als ein ganz normales Bund grüner Spargel. Weiterlesen

GEWINNSPIEL: JOOP! FASHION Bag und JOOP! LIVING Vase zum Muttertag

*Dieser Post enthält Werbung für JOOP! LIVING + FASHION

Heute möchte ich Euch gerne zwei wunderwunderschöne Teilchen von JOOP! vorstellen. Die JOOP! LIVING Vase und die JOOP! FASHION Bag, die Ihr heute sogar für Euch und Eure Mama (…oder Freundin, Tante etc.) ganz unkompliziert GEWINNEN könnt.

Los geht es mit der Frage, die wir uns alle bestimmt schon des öfteren gestellt haben oder stellen lassen mussten…. Weiterlesen

#traveldiary: BACHMAIR WEISSACH WELLNESS & FAMILY RESORT*

*Presstrip. Dieser Post ist in freundlicher Kooperation mit dem BACHMAIR WEISSACH WELLNESS & FAMILY RESORT

Blogger werden ja gerne mal belächelt, wenn sie zu einem Event eingeladen werden und dann darüber berichten und alles über den grünen Klee loben. Kann passieren, muss aber nicht. Zumindest kenne ich nicht viele Blogger, die das dann auch tatsächlich machen.

Objektivität und Authenzität sollten immer ganz oben stehen, denn ansonsten würdet Ihr mir meine Freude auch nicht abnehmen. Aber ich denke, das wisst Ihr mittlerweile auch. Genauso wie nicht jede Kooperation angenommen wird….eben nur wenn es Love und nicht Like ist.

Die Einleitung war mir wichtig, da ich Euch sehr gerne von einem besonderen Travel Erlebnis berichten möchte. Mitte Januar war ich eingeladen in das schöne Bachmair Weissach Hotel am Tegernsee. Und egal wie lange ich jetzt nachgedacht habe, was man bei diesem Aufenthalt kritisch beäugen könnte…..mir ist nur eine Kleinigkeit aufgefallen…und dies ist schon mit Verlaub…“ Jammern auf hohem Niveau“. Zu dem Kritikpünktchen komme ich aber später. Weiterlesen

INTERIOR NEWS: HEJ! IKEA meets TOM DIXON*

*Der Beitrag enthält Werbung für IKEA.

„Hej“ wird man immer so freundlich auf den IKEA Plakaten begrüßt. Und genau dieses „Hej“ übernehme ich hier mal, weil es zum nachfolgenden Post passt und ich es so fröhlich und herzlich finde.

Ich weiß nicht mehr, wann ich den Namen Tom Dixon bewusst wahrgenommen habe. In der Lampenwelt habe ich mich schon länger in seine tollen Designs verguckt und ich glaube, irgendwann in meinen Anfängen auf Instagram waren dann die Teelichter Etch von Tom Dixon überall auf den Fotos zu sehen. Ein richtiger Hype.

Und jetzt gibt es eine Kooperation zwischen IKEA und Tom Dixon. Weiterlesen

INTERIOR: Kleine Roomtour mit schönen Sachen vom GELIEBTEN ZUHAUSE

Heute gibt es hier mal eine Mini-Tour und kleine, neue Einblicke in Wohnzimmer & Küche…

Mit dem neuen Jahr und der scheidenden Weihnachts-Deko brauchte ich etwas neuen Wind im Wohnzimmer und eine kleine Veränderung. Die etwas größere Veränderung war schon die neue schwarze Wand, die dem Raum eine neue Tiefe gibt.

Mit der neuen Wandfarbe kamen auch ganz viele neue Ideen (Flausen) und ich (eigentlich Frau Farbe) wollte es auf einmal schwarz und weiß. Mir war aber klar, es muss sich etwas vor und an dem Sofa ändern. Schwierig. Bei einem neuen Couchtisch tue ich mich ehrlich gesagt sehr schwer. Erstens weil ich meinen nach wie vor liebe, mich aber nur gerade etwas satt gesehen habe, und zweitens, weil die Liste der Couchtische, die mir noch gefallen, so riesig ist, dass ich bestimmt 12 kaufen könnte.

Kurzum habe ich mich erst mal für einen skandinavischen Klassiker entschieden, auf dem wirklich jede (JEDE!) Deko gut zur Geltung kommt. Ich habe mich für den Hay Tray Table entschieden, weil ich eine filigrane und ganz klare Form probieren wollte. Gesagt getan und so habe ich mir schon vor einiger Zeit zwei Tray Table bestellt.

Zum „dran Gewöhnen“ sind sie erst mal rechts und links neben die Couch gewandert und jetzt habe ich sie nach vorne auf die Bühne geholt. Wo sie absolut hingehören, wie ich finde. Ich bin begeistert und mit dem Ergebnis so zufrieden, da sich die Tische so leicht der Umgebung anpassen und nicht zu massiv wirken.

Und mit der klaren Formsprache kann man den Tray Table nicht nur in einem Scandi Look unterbringen, sondern in fast allen Stilrichtungen, wenn man ihn mit den entsprechenden Deko Elementen krönt.

Rechts und links neben der Couch fand ich die Tische schon so schön, aber vorne kann ich mich gerade gar nicht satt sehen. Kennt Ihr das, wenn man gefühlt stundenlang bewegungslos im Türrahmen steht und die Veränderung immer anstarren muss. Das passiert bei mir immer, wenn ich verliebt bin. So, I’m in love!

Klar, Ihr könnt sagen, naja, so viel Veränderung war das doch jetzt gar nicht. Doch! Der Raum wirkt so viel leichter, tatsächlich etwas größer, weil die Tische nicht so wuchtig sind und man das Gefühl hat, dass vor der Couch jetzt viel mehr Platz ist.

Max war letzte Woche ganz begeistert, als wir nach Hause kamen: „Cool, neue Tische, jetzt kann ich hier viel besser liegen“. (Kinder kommen auf den Boden, was denkt ihr denn :-)).

neues Teelichtglas House Doctor

Ein kleiner Schwenk in die Küche zeigt wieder meine Schneidebrett-Liebe. Ich glaube, ich habe mehr Schneidebretter, als ich benutzen kann. (Gerade fällt mir auf, dass ich nach Kissen und Tassen auch noch einen Schneidebrett-Tick hab). Schneidebretter und Tabletts sind einfach unheimlich dekorativ und sollten nicht verachtet werden ;-))

Neue Dot Schalen von TineK Home

Stecktafel von Funk

Wenn Ihr auch den ein oder anderen Tick habt, kann ich Euch zum Schluß dieser kleinen Tour mit einem Code vom schönen Onlineshop Geliebtes Zuhause das Shoppen etwas erleichtern für das ein oder andere schöne Teilchen, das ich Euch unten verlinke oder für vieles mehr aus dem schönen Shop.

Mit dem CODE 10SWEET-GZH bekommt Ihr 10% Rabatt auf Euren Einkauf!

*Gültig bis einschließlich 11.02.18. Gilt nicht für Bücher, Geschenkgutscheine, die Marke vitra. und die Neuheiten von Greengate, Gate Noir und Rice.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Stöbern und Ihr findet mich jetzt (ganz bestimmt) in der Nähe des Türrahmens, wo ich noch ein wenig meine Veränderung und die Couchtische anstarre.

Habt es schön!
Eure
Susanne

Hay Tray Table verschieden Größen hier
Teelichtglas House Doctor hier 
Dekoblume dark grey Greengate hier
Schale mit Punkten TineK hier
Schneide Bretter House Doctor hier
Tassen Design Letters schwarz und weiß hier
String Regal Pocket (viele verschiedene Farben) hier
Vase schwarz TineK Home hier

….und noch soooo viele, viele schöne Teilchen mehr!!

Dieser Artikel enthält Werbung und ist in Kooperation mit dem geliebten Zuhause entstanden!

 

ROOMTOUR: JOOP! LIVING SETZT MEINEM SCHLAFZIMMER DIE KRONE AUF! (Werbung)

Herzlich Willkommen! Seit langem gewähre ich Euch mal wieder einen Einblick in mein Schlafzimmer.

In diesem Raum fällt der ganze Stress des Tages ab und wenn ich es mir ganz genau überlege, ist es der Raum, den ich am meisten liebe. Hier wird nicht nur geschlafen, sondern auch gewohnt und gechillt.

Schon vor Jahren als ich den Film Family Stone – ein Film meiner Must-see-Weihnachtsklassiker – gesehen habe, war ich hin und weg von Diane Keaton’s Schlafzimmer; das zwar nicht meinem Geschmack entsprach, aber eine so unglaubliche Gemütlichkeit hatte, die ich nicht vergessen konnte, und diese Gemütlichkeit schon sehr früh auf mein eigenes Schlafzimmer nach meinen eigenen Vorstellungen und eigenen Geschmack übertragen habe.

Herausgekommen ist ein Glam-Chic. Ein bisschen Mädchen, ein wenig Retro und ganz viel Wohlfühlen. Im Schlafzimmer benötige ich auch ganz klar Farbe, auch wenn es ein ruhiger Raum ist. Eben aus dem Grund, dass es eine Art „Wohn“-Zimmer für mich ist und ich alle „praktischen“ Utensilien aus diesem Raum verbannt habe, um dort entspannen zu können. (Gut, der Keller dankt es mir nicht, aber das ist mal ein anderes Thema.)

Schönste Kuschelsachen von JOOP! Living

Und dem Schlafzimmer hat JOOP! Living jetzt die Krone aufgesetzt. Einige können sich sicher daran erinnern, dass ich mir schon so lange einen gemütlichen Ohrensessel wünsche. So einen zum Reinkuscheln und mit leichter Liegefunktion und trotzdem stylisch, super bequem und nicht altbacken.

Im September war es dann endlich soweit und dieser Wunsch wurde erfüllt. Genau dieser Heaven-Samt-Sessel zog ein, kam, sah und siegte. JOOP! Living hatte hier gleich all meine Wünsche auf einmal erfüllt. Vor allem bei meinem Sohn, der mittlerweile fast öfter darin liegt als ich und Musik oder CD hört. Zumindest am Abend muss ich diesen Platz dann nicht mehr teilen, wenn ich mich selber einmuckele, lese und online shoppe ;-).

Kurz: Wir lieben diesen Sessel! Er wird auch vielleicht mal ins Wohnzimmer umziehen vor die neue schwarze Wand, wenn die Weihnachtsdeko gewichen ist. Da ich ja beinahe täglich umräume – naja gefühlt – wird dies bestimmt ein Wandersessel werden.

Zudem ist (und jetzt muss ich fast singen, denn ich bin so so happy) die traumschönste (und hier passt diese Superlative wie nix) Wendebettwäsche in einem rose/smoke Ton eingezogen und passende, supersofte Samtkissen. Ebenso eine kuschelige Fleece-Wendedecke und (das Beste kommt zum Schluß) eine Fur-Decke, nach der ich (und Achtung, ich schreibe das hier nicht, weil ich muss/soll oder was auch immer) SÜCHTIG bin! Kein Scherz. Wenn mich etwas aus vollem Herzen begeistert, dann schreibe ich immer so. Das kennt Ihr ja schon.

Bild JOOP! Living

Frieren war gestern

Fasst man diese Decke einmal an, dann wird einem schnell klar warum. So weich und kuschelig und auf der Rückseite ein dicker Samtstoff und natürlich nicht aus echtem Fell.

Die Decke liegt über meinem Bett als Plaid für die Optik und nachts zieh ich sie bis fast unter die Nase beim Schlafen. Durch das Gewicht der Decke ist man rundum eingepackt und, wie ich so gerne sage, eingemuckelt. Frieren war gestern!

Meinen 30-Min. Break, wenn ich mittags nach Hause komme, mache ich mit Kaffee und Zeitschrift momentan nur zwischen Sessel und (auf der) Fur-Decke (je nach k.o.-Faktor) im Schlafzimmer.

Bild JOOP! Living

Umso schöner war es, bei all den schönen Sachen, dieses Wochenende auch mal das gesamte JOOP! Living Team in Hamburg in der wunderschönen JOOP! Villa kennenzulernen. Ich habe mich so gefreut, denn letztes Jahr musste ich leider wegen einer Weihnachtsfeier absagen.

Nicht nur, dass man sich sofort fühlte wie nach Hause kommen, weil wir so herzlich empfangen wurden, auch weil so viele liebe bekannte Gesichter eingeladen waren, konnte ich auch so viele neue Blogger kennenlernen und ihre schönen Accounts.

Spitzendesign für Zuhause

JOOP! Living CEO Kristian Markus hat uns einen tollen Einblick in die traumhafte Villa gegeben, in dem die Marke JOOP! geboren und groß geworden ist, und wir konnten uns in einem interessanten (aus-dem-Nähkästchen-Plaudern) Rundgang viele schöne Dinge der neuen JOOP! Living Kollektion anschauen.

Das von Wolfgang Joop ins Leben gerufene Label lebt vom exklusiven Anspruch des Star-Designers und bietet mit der neuen Living Collection ein komplettes Lifestyle-Konzept für Wohnen, Schlafen, Bad und Wellness. Vom supersoften Saunatuch bis hin zu luxeriösen und edlen Tagesdecken und die tolle Möbel-Kollektion bringt das begehrte Designer-Label JOOP! auf diese Art sein modernes Prinzip von Klarheit in vielfältigen, tollen Alltagsobjekten zum Ausdruck.

Verlosung JOOP! Fell Decke

Und daher freue ich mich umso mehr, dass ich Euch zwei wunderschöne Sachen mitbringen und an Euch verlosen darf. Damit es nicht zu viel wird: Gibt es die zweite Sache im Januar.

Verlost wird heute:
1 x die wunderschöne edle FUR-Decke, die sich ebenso schön im Wohnzimmer macht mit supersoften Samt-Rückseite im Wert von 300,- Euro

Kommentiert einfach auf Instagram, dass Ihr dabei seid und folgt bitte der JOOP! Living auf Instagram. Sind beide Sachen erfüllt, kann sich die schöne Decke schon am 18.12. auf den Weg zu Euch machen und Euch schon vor Weihnachten eine Freude bereiten. Das Gewinnspiel endet am 17.12.2017 um 21 Uhr.
Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram.

Ich freu mich sehr, dass noch eine (einer) von Euch in den Genuß der schönen Kuscheldecke kommt und drücke Euch fest die Daumen!

Eure
Susanne

Dieser Post beinhaltet Werbung für die Firma JOOP! Living.
Ich danke der Firma JOOP! Living (vor allem Nana Hake) für diese wunderschöne Kooperation. Danke für meinen Traum-Sessel! Und auch wenn dieser Post Werbung enthält, spiegelt dieser Post meinen eigenen Geschmack wider und die Produkte unterstreichen das, was mir gefällt.

 

#traveldiary: URLAUB IN EINEM TRAUM-FERIENHAUS OBERHALB VON CANNES

….und eine Hommage an die Freundschaft…..und einem schönen Goodie für Euch!

Ich weiß noch als wir Neujahr mit unseren Freunden aus Düsseldorf in unserem Ferienhaus in Österreich saßen und passende Onlineshops und Produkte für das neue Ferienhaus unserer Freunde in Frankreich gesucht haben…. Weiterlesen

SPOT ON: DIE SCHÖNSTEN DINGE FÜR DEN 1. SCHULTAG

Jetzt ist es doch tatsächlich in 2,5 Monaten soweit. Mein I-Dötzchen wird eingeschult. Und im Gegensatz zu früher war ich so begeistert von den vielen schönen Dingen, die man mittlerweile für die Kinder zum Schulstart bekommen kann um Ihnen den Übertritt vom Kindergarten in die Schule bunt und fröhlich gestalten kann.  Weiterlesen

LIFESTYLE: 5 GRÜNDE WARUM DU SCHOKOLADE ESSEN SOLLTEST

Warum es für uns eine Legitimation für Schokolade gibt? Schokolade, oder besser gesagt, die darin enthaltenen Zutaten der Kakaobohne, sind toll für Haare, Haut, Deine Figur (jawohl) und Dein Gemüt. Viele haben schon mal irgendwas gehört, aber dass die Kakaobohne ein Beauty & Wohlfühl-Booster ist, wissen die wenigsten… Weiterlesen

#traveldiary: 6 BEST MUST DO’S IN LONDON …mit und ohne Kinder

London ist für uns immer wie nach Hause kommen. Was nicht nur daran liegt, dass ein Teil unserer Familie in und um London an der Küste lebt. Wir lieben London, daher fühlen wir uns auch immer sofort angekommen und müssen uns nicht eingewöhnen. Ehrlich gesagt, kam dieses Gefühl aber schon auf, als wir London das allererste Mal besucht haben. Mit Kind ist London ebenso zu empfehlen. Wir waren auf den Spuren von Harry Potter, Shrek und Paddington und haben jeden Tag abwechselnd Eltern-Kind Programm gemacht und hatten alle drei großen Spaß dabei.

Wenn wir in London sind, gehen wir die lieb gewonnen Wege und besuchen Lieblings-Restaurants, Cafés und Plätze, die wir schon kennen, wie Nottinghill und Covent Garden, aber immer wieder nehmen wir uns einen neuen Teil der Stadt vor. Hier sind einige unserer Lieblingstipps zusammengefasst.

Weiterlesen

DIY + FOOD: NO BAKE LEMON MACAROON CHEESECAKE

Mich hat der Spaß an Ostern und am Dekorieren, Backen und Basteln richtiggehend überfallen und ich habe viel mehr gemacht als ich anfänglich eigentlich wollte.

Heute gibt es daher noch einen kleinen, schnellen Oster-Post mit Heaven Food und Punkten zum Thema Ostern. Ich liebe Ostern und die entspannten Tage drumherum, aber dekotechnisch bleibt es Ostern bei uns schon immer etwas zurückhaltender (…bis auf dieses Jahr). Weiterlesen

FOOD + DIY: MEIN ERSTER OSTER-TORTEN-HACK

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie oft ich schon aufwendige Torten gebacken habe, die mir  sowas von misslungen sind und dem Foto aus den Rezepten nicht mal ansatzweiße ähnlich sahen. Das passiert mir immer dann, wenn ich mir zu viel vornehme und nur 20 Minuten Zeit habe. Wie soll auch ein Elefant durchs Nadelöhr passen…  Weiterlesen

DIY + DEKO: ZWEI SCHNELLE OSTER DIY’S UND EIN BUNTES OSTER-TABLESETTING

Heute zeige ich Euch ein Oster-Tablesetting und muss gestehen, dass ich die Osterkiste im Keller noch immer nicht angefasst habe. Die drei Hasen, die bei uns stehen, sind neu und die Eier gingen rappizappi….und eigentlich ist mir das an Ostern auch lieb. Alles etwas entspannter, alles einen Gang zurück. Weiterlesen

SPOT ON: WIE KAMASUTRA AUF OSTERN TRIFFT

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber Plätzchen haben wir meist nur um die Weihnachtszeit gebacken und den Rest des Jahres auf handelsübliche Produkte zurückgegriffen.

Ich mag es allerdings sehr, wenn unser großes Keksglas immer gut gefüllt ist und war auf der Suche nach ganzjährigen Ausstechformen, die nicht weihnachtlich aussehen, um auch mal unterjährig mehr Kekse zu backen. Bei Etsy bin ich dann fündig geworden und habe einen ganz süßen Shop entdeckt mit „gestanzten“ Nudelhölzern von der lieben Karolina aus Warschau. Weiterlesen

ZUHAUSE & UNTERWEGS: Verzaubert von der neuen Etage des Oberpollinger in München

I am back. Dies ist mein erster Blogpost auf meinem neu designten Blog. Viel Herzblut und Zeit ist vor allem in den Faschingsferien hier rein geflossen und endlich ist alles so, wie ich es mir gewünscht habe. Neu ist die Kategorie Lieblings-Spot, die jetzt permanent gefüllt wird mit vielen Lieblingsdingen. Ich hoffe, das neue Design gefällt Euch genauso wie mir. Ich bin stolz auf dieses kleine Baby und möchte allen Beteiligten noch mal für ihre Hilfe und Support danken! Weiter geht es hier…

Gestern habe ich Euch in den Insta Storys bereits mitgenommen in die komplett neu gemachte Etage des Oberpollingers* in München. Ich war wirklich total begeistert von dem offenen und modernen Konzept, das gerade zu den Scandi Marken super passt. Drumherum gruppieren sich ebenso die “Shop in Shops”. Weiterlesen

ROOMTOUR: Alles Neue macht der Januar!

Same procedure as every year. Herzlich Willkommen zum ersten Post im Jahr 2017 und einen guten Start in ein tolles, gesundes und glückliches neues Jahr.

Der Januar ist für mich der Monat, in dem mir die meisten Veränderungsflausen im Kopf rum schweben über das, was ich unterjährig bei uns gerne verändern möchte. Nicht nur Zuhause, auch auf meiner Website. Weiterlesen

DEKO: IDEEN FÜR EINEN SCHÖNEN SILVESTERTISCH

Die beste Dekozeit des Jahres verlängert sich durch das Silvesteressen oder die Silvesterparty. Denn hier kann man auch noch mal aus den Vollen schöpfen, was die Deko angeht.

An Silvester ist die Farbwahl bei uns meistens gleich: Gold, Silber, Weiß und Schwarz. Das sieht immer festlich aus … und mit viel Glitzer geht es ins neue Jahr. Weiterlesen

TRAVEL: TIL SCHWEIGERS BAREFOOD DELI HAMBURG

Bei unserem Family Wochenende mit meinen Eltern haben wir am Dienstag auch das erst vor eineinhalb Monaten in Hamburgs Innenstadt eröffnete Barefood Deli von Til Schweiger & Friends besucht.

Das Barefood Deli bietet auf zwei Ebenen alles, was Gastfreundschaft kann. Vom typischen New Yorker Deli mit schnellen Speisen und Take-Away über einen gemütlichen Restaurantbereich mit Frühstück, Mittagstisch und Abendessen à la carte, bis hin zur Bar für After-Work Drinks. Weiterlesen

DIY: EASY CHRISTMAS TABLESETTING MIT TAFELSTOFF VON HALBACH

Als ich im September gefragt wurde, ob ich den neuen Tafelstoff von Halbach Seidenbänder* vorstellen möchte, habe ich spontan zugesagt. Erstens, weil meine Geschenkeverpackungsbox eh über die Hälfte schon aus Halbach Bändern bestand, und zudem weil ich die Idee, einen Stoff wie eine Kreidetafel zu beschriften, ganz toll und kreativ fand. Weiterlesen

PRODUKTTEST: GLÜCKLICH SCHLAFEN MIT SLEEPING DUCK

Ich habe lange überlegt, wie ich den Einstieg zu diesem Post finde. Denn Ihr könntet mir sagen, klar, wenn man eine Matratze geliefert bekommt, dann kann man seinen Lesern ja gerne Blech für Gold verkaufen (der Spruch lautet anders ;-)…. Zu diesem Thema aber auch noch ein Statement von mir weiter unten…denn jetzt würde ich gerne mit dem eigentlichen Thema anfangen. Weiterlesen

FOOD + DEKO: APPLE CRUMBLE + EINBLICKE INS SECOND HOME

Jetzt sind doch seit der Ankündigung des Posts ein paar Tage vergangen. Aber so ist das manchmal und ich glaube, jeder von Euch kann das verstehen. Projekte werden verschoben, neue kommen dazu oder entfallen, spontane Verabredungen und Einladungen, Kumpeltreffen vom Kind und, schwups, sind manche Planungen über den Haufen geworfen. Weiterlesen

FOOD + DEKO: ERSTE HERBSTDEKO UND EIN HEAVEN DESSERT

Seit langem habe ich nicht mehr so viele Fotos gemacht und muss diesen Post auch in zwei Teile teilen und somit heute Teil 1 mit Fotos von unserem Zuhause in München und der Apfel-Zimtcreme und Dienstag folgt dann Teil 2 mit noch einem tollen Apfelrezept, einem kleinen DIY und ein paar mehr Impressionen vom Ferienhaus. Weiterlesen

TRAVEL: IN LOVE WITH CHILLING MYKONOS

Nach langer Abstinenz geht es jetzt endlich hier mal weiter. Das schöne Wetter, Termine und die Vorbereitung fürs Ferienhaus haben jetzt einfach ihre Zeit beansprucht. Dabei gibt es so viele Dinge, die gerade schon in Bearbeitung sind. Blogposts und eine kleine Designumstellung auf dem Blog. Das wird in den nächsten Wochen einfach wachsen und benötigt noch etwas Zeit. Danke für Eure Treue in dieser Auszeit. Weiterlesen

ROOMTOUR: BALKON UND STYLISCHE LICHTQUELLEN

Heute nehme ich Euch mit auf eine kleine Roomtour. In einem Raum, der eigentlich kein Raum ist, vor dem ich aber jeden Morgen mit einer Tasse Kaffee stehe, Sommer wie Winter. Manchmal stehe ich eine Weile im Türrahmen und freue mich über diesen schönen Platz, oder ich schaue einfach in die Bäume so lange bis ich wach bin… #myhappyplace Weiterlesen

STYLE + DEKO: INTO THE BLUE - MEINE IT-PIECES

Into the blue…erinnert mich momentan immer an den Sprung in kühles Wasser im Sommer. (Vielleicht liegt es auch am vielen Regen in letzter Zeit ;-)) Seit sich unsere Wandfarbe im Wohnzimmer von grau in ein frisches Blau geändert hat, hatte dies auch große Auswirkung auf meine Sommergarderobe. Kombiniert mit orange und weiß hat dieser Trend nicht nur wie eine Welle meine Deko (Teller, Vasen und Kissen) überschwemmt…nein auch meinen Kleiderschrank. Weiterlesen

FOOD: FIXES 15 MIN. THAI-BASILIKUM PESTO MIT LIMETTE

Servuuuuus,

als ich vorgestern Abend das Thai-Basilikum Pesto und diverse Marmeladen gemacht habe stand mir bei dem Wetter eher der Sinn nach Rouladen, Rotkohl und Klößen …und fast hätte ich dieses Gericht auch spontan auf den Speiseplan gesetzt, da hat mir die liebe Frau Sonne aber flux einen Strich durch die Rechnung gemacht. Besser so als anders ;-). Weiterlesen

FOOD + DEKO: CRUNCHY HUGO-TORTE TRIFFT SOMMER TABLESETTING

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte gerade mit den Worten beginnen: Jetzt starten wir mit Vollgas in den Mai…..?!?! Hä? Aber…wo ist der Mai hin? Der Mai ist so ein schöner Monat und bei uns mit ganz viel Geburtstagen, Kennenlerntag und Hochzeitstag belegt und in diesem Jahr auch mit unserem Pfingsturlaub. Also kam schon einiges an Terminen zusammen. Blogmäßig war es damit ein ruhiger Monat, in dem aufgetankt und gechillt wurde.  Weiterlesen

INTERIOR: ROOMTOUR - DIE NEUE BLAUE WAND UND PALMEN TAPETE

Wow, der letzte Post war der meist geklickteste und ich habe die meisten Emails dazu bekommen, vielen lieben Dank. Ich beantworte Emails und Kommentare in den nächsten Tagen, denn jetzt wird es familien- und urlaubsbedingt etwas ruhiger, was ja jeder von Euch verstehen kann.

Ich kann es gar nicht glauben, dass ich diesen Post vor zwei Tagen endlich mal schreiben konnte….denn seit Januar möchten wir unser neues Farbkonzept umsetzen und dann wurde zweimal der Maler krank, dann hat der Maler den Termin verschwitzt und damit uns das nicht noch mal passiert, gab es dann einen neuen und ganz tollen Maler und Tapezierer und es konnte endlich los gehen. Weiterlesen

INTERIOR: ROOMTOUR NEUHEITEN KINDERZIMMER

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich Euch unsere diversen farblichen Veränderungen im Wohn- und Esszimmer im nächsten Post zeige, möchte ich Euch erst etwas Einblick in das Zimmer meines Sohnes geben.

…und das konnte ich auch ausnahmsweise ganz gut, denn gestern waren nicht die wilden Kerle, die Kumpels meines Sohnes, zu Besuch, nein, wir hatten (5-jährigen) Damenbesuch :-).

Im Zimmer meines Sohnes kann ich mich sonst nicht so frei mit der Kamera bewegen, was daran liegt, dass dort berechtigterweise gespielt, gebaut, gebastelt, gewalzt, gebaggert, ausgeschüttet und gemalt wird. Weiterlesen

DEKO: PEONY IN A PINEAPPLE - MÄDELSABEND TABLESETTING

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch unter anderem meine neuen Schätze aus einer Apothekenauflösung zeigen. Vor einigen Tag rief mich mein Mann an und sagte, dass er an einer Apotheke in der Nähe vorbeigegangen ist, deren Inhaber wegen Ruhestand gerade ihren ganzen Bestand auflösen und verkaufen. Jetzt ratet, wer 5 Minuten später genau vor dieser Apotheke stand? Genau. Weiterlesen

FOOD: MEDITERRANE SPARGELSUPPE + CREMÈ BRULÉE-TARTE

Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet schöne Oster- und Ferientage und konntet eine kleine Auszeit genießen.

Heute gibt es auf dem Blog zwei Lieblingsrezepte (jahaaaa Heaven ;-)). Endlich ist sie (fast) da, die heiß geliebte Spargelzeit.

Die Suppe ist für Gäste optimal. Wenn Ihr etwas weniger benötigt, dann einfach nur die Hälfte machen. Die Tarte würde ich einen Abend vorher zubereiten, dann ist sie am Besten. Heute gibt es nicht viel Schnack, das schöne Wetter muss ausgekostet werden und es geht direkt los mit den Rezepten.

Weiterlesen

FOOD + DEKO: BOTANICAL TABLESETTING + KERBEL-FLUSSKREBS-SUPPE

Zu Ostern gibt es bei uns einen natural botanical look…..klingt irgendwie cool, oder? :-))

Was cool klingt, ist rappizappi gemacht. Einfach etwas Farn oder andere Blätter unter einen Glasteller legen und schon ist der Look fast fertig. Man muss nur noch im Blumenladen etwas Schleierkraut oder andere grüne Pflänzchen oder Blätter besorgen und diese in Teelichtgläsern auf dem Tisch verteilen. Weiterlesen

DEKO: HAPPY 1. BLOG-GEBURSTAG UND EIN TOLLES GIVEAWAY

Ich möchte Euch heute gar nicht lange mit einer tränenreichen, oscarreifen  Geburstagsrede überschwemmen. Obwooooohl: …Ich könnte!……denn die Oscar-Dankesrede habe ich mindestens schon seit 15 Jahren in der Tasche nebst theatralischer Gesten….also mal ehrlich…..ich habe nie geschauspielert (außer einen Pilz in der Jugendoper und Prinz Charles bei der Schulaufführung – neeeeein die Segelohren waren angeklebt). Aber nur für den Fall, dass ich blitzartig entdeckt werde…..habe ich die Rede schon fertig und muss mir darüber schon mal keine Gedanken mehr machen und kann mich nur noch um das Kleid und die Schuhe kümmern (Ihr merkt, ganz abgehakt ist diese Sache also noch nicht;-)). Weiterlesen

DIY: 15 MINUTEN COFEETABLE MAKEOVER

Momentan mag ich den trendigen Marble-Look sehr sehr sehr. So sehr, dass ich mir schon überlegt habe, einen neuen Couchtisch anzuschaffen. Aber die Überlegung ist halt auch, was ist, wenn dieser Trend wieder ganz schnell abebbt? Und ein Couchtisch ist ja nicht unbedingt eine Entscheidung für ein paar Monate.

Aber ganz darauf verzichten wollte ich auch nicht. Daher habe ich nach einer Alternative gesucht und habe zwei vorhandenen Beistelltische (in dem Fall die aus dem Schlafzimmer) mit einer Folie im Marmor-Look beklebt (Folie 67 cm x 2 m, € 10,- hier).  

Der Preis von 10 Euro und die Möglichkeit, die Folie auch wieder  entfernen zu können, erschien mir den Aufwand wert. Und der Aufwand war eher gering. Am besten und schnellsten gelingt es, wenn man zu zweit arbeitet.

Untitled2Erst den Tisch gut säubern. Transferfolie abziehen und langsam die Folie auflegen. Einer lässt sie von oben langsam cm für cm auf den Tisch gleiten, der andere drückt sie mit einem Spachtel (oder bei uns ein dünnes Frühstücksbrettchen) langsam auf den Tisch.

Den Tisch umdrehen und die Folie mit einem Cutter (und der Unterlage z.B. eines Holzbrettes) vorsichtig abschneiden.

Anschließend den Tisch umdrehen und vorsichtig die Bläschen ausstreichen und eventuelle Bläschen in der Mitte des Tisches mit einer Nadel aufstechen und glattstreichen.

Man kann die Klebeseite mit Wasser besprühen … z. B. einen Blumenbefeuchter nehmen. Dann kann man die Folie gut positionieren und vor allem korrigieren. Mit einem Lineal – oder Holzbrett – streicht man die Folie glatt und damit das Wasser raus. Restliches Wasser verdunstet innerhalb einiger Tage und die Folie sitzt.

Fertig ist ein ganz neuer Look mit wenig Aufwand, finanziell und arbeitstechnisch. Ich freue mich sehr über die „neuen“ Tische und einer ist auch schon ins Wohnzimmer gezogen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Im Wohnzimmer ist das Leiterregal ausgezogen und ins Esszimmer umgezogen, und die Jielde-Leuchte hat auch den Platz getauscht. Zudem (was man beim Keller aufräumen nicht alles findet…) habe ich meine 15-Euro-Flohmarkt-Vase wieder aufgestellt und finde den Look frühlingsfrisch entspannt.

Das zweite DIY hat mit Blumen zu tun. Vorab: wer mich kennt, weiß wohl, dass ich keine Lanze brechen muss für frische Blumen, ich LIEBE frische Blumen. Aber ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber manchmal ist die schöne Pracht auch allzu schnell wieder vorbei. Und gerade in Räumen wie Schlafzimmer und Gäste-WC finde ich es dann besonders schade und manchmal stelle ich dort dann schon keine frischen Blumen mehr hin.

Mit diesem DIY gelingt es zumindest, den Eindruck von frischen Blumen zu erwecken für eben „solche“ Räume. Und ganz einfach ist es auch wieder. Ganz akkurat muss man auch nicht schneiden, denn auch in der Natur ist ja nicht jede Blume gleich.

Ihr benötigt lediglich einige Muffin-Papier-Förmchen, schwarze Pappe oder Krepp-Papier, Schaschlikspieße, Kleber, Tesa und vielleicht den Malkasten Eures Kindes.Untitled

Erst werden die Schaschlickspieße in grün angepinselt und anschließend schneidet man einen größeren und einen kleineren Kreis entweder aus schwarzem Karton oder Krepp-Papier und schneidet rundherum ein. Die daraus entstandenen länglichen Zacken kann man beliebig nach oben biegen.

Anschließend werden die Muffin-Förmchen dreimal gefaltet und an der geraden Kante oben halb rund abgeschnitten. Vier Muffin-Förmchen ergeben eine Blume.

Die Papierblumen übereinanderlegen und in der Mitte mit der Schere ein kleines Loch machen und auf den Spieß aufziehen.

Papierblüten anständig verkrumpeln und mit Tesa vorne und hinten fixieren und erst den größeren schwarzen Kreis aufkleben und dann den kleineren in die Mitte. Fertig,

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Während der Post online geht, sind wir an der frischen Luft in den Bergen und pusten die Viren ins Nirgendwo…. :-).

Einen schönen Sonntag für Euch und liebe Grüße,
Susanne

 

FOOD: NEUER HEAVEN KUCHEN UND GEFALLENE OSTERHASEN

Heute seht Ihr mal, dass durchaus nicht alles perfekt gelaufen ist bei gleich zwei Kuchen, aber wichtig ist, dass sie trotzdem schmecken…

Ein Kuchen ist ein sogenannter Heaven-Kuchen und zum Niederknien lecker. Ein saftiger Schokoladenkuchen mit Cheesecake-Füllung, und der zweite Kuchen ist einfach ein Experiment auch mal einen Motiv-Kuchen zu backen. Weiterlesen

FOOD + DEKO: EIJEIJEI SCHNELLE OSTERBRUNCH REZEPTE

Dieses Mal konnte ich bei den Frühstücks-Brunch Vorbereitungen an diesem Wochenende auf eine perfekte (und erfahrene) Schnibbelhilfe zurückgreifen….meine Ma ist zu Besuch (Juchhe)… und wir konnten diesmal zusammen das ein oder andere Rezept für einen Osterbrunch ausprobieren. Die drei Männer des Hauses durften sich noch ein wenig im Keller austoben (wie gemein…..aber sie durften immerhin die fertigen Resultate verspeisen) und wir haben zusammen geschnippelt, gerührt, probiert und fotografiert. Weiterlesen

ROOMTOUR: GOLDIGES MAKEOVER IN DER KÜCHE

Hallo zusammen,

kurz vor dem Urlaub hatte ich noch das Gefühl, ich müsste die Küche ein wenig verändern. Und da mir gerade alle metallischen Töne sehr gut gefallen, habe ich es mit Messing probiert. Goldfarben war vorher noch nie so mein Favorit, aber das Dinge sich permanent ändern, wissen wir ja alle. Außerdem wollte ich Don Camillo wieder einen Platz geben und da passte das Umstyling ganz gut. Weiterlesen

HUBBY'S CHOICE: DRAUSSEN NUR KÄNNCHEN ;-)

Psssst…Vorwort von mir: ich durfte nix ändern….gaaaaaar nix ;-)

Hallo, zusammen,

so, nachdem meine Frau viel Zeit mit ihrem Blog verbringt, bin ich jetzt mal dran, der HDH (Herr des Hauses), die bessere Hälfte, der Hubby….Ich halt! Also “hijacke” ich jetzt mal Eure Aufmerksamkeit…und zwar für Filterkaffee! Weiterlesen

DIY: STATT BLUMEN - SCHÖNE VALENTINSTAGSGESCHENKE FÜR SIE UND IHN

Vale 2So! Da isser wieder, der Valentines Day!!

Der Valentinstag hat ja in den letzten Jahren bei uns in Europa immer mehr an Bedeutung gewonnen, obwohl jeder den man fragt immer sagt: “Den Kommerz mach ich nicht mit” (gelinde ausgedrückt).

Eigentlich auch vollkommen richtig, aber ich finde, daran erinnert zu werden, dem Partner eine kleine Freude zu machen, ist es immer wert, dass einem die Medien und Supermärkte einer Herzchen-Dauerberieselung zum Valentinstag aussetzen. (daher habe ich auch meinen Moodboard-Hintergrund für Euch extra herzig angepasst :-) Weiterlesen

INTERIOR: ROOMTOUR 2.UMSTYLING IN DIESEM JAHR IM BOTANICAL LOOK

Guten Morgen,

dass ich gerne umstyle, merkt man glaube ich. Gerade erst habe ich die neuen Pantone Farben verdekoriert und jetzt ist wieder alles anders….

Daher habe ich mir überlegt, dass ich die Kategorie „Umgestylt“ auf meinem Blog eröffne und bald wird es dazu auch eine Linksammlung geben. Vorerst findet Ihr die Kategorie links bei den Labels und sie wird mit und mit wachsen. Weiterlesen

INTERIOR: EINDRÜCKE AUF ER IMM 2016 UND DEM SOLEBICH-BLOGGER-RUNDGANG

Guten Morgen,

nachdem die Möbelmesse IMM Cologne in Köln letzte Woche zu Ende gegangen ist, möchte ich Euch heute ein paar Eindrücke von der Messe und vom SoLebIch-Messetreffen zeigen.

Ich habe mich im Vorfeld sehr auf dieses Treffen gefreut, die Messe zu erkunden, die Neuheiten anzuschauen und viele Blogger, die Macher und Community-Mitglieder von SoLebIch endlich kennenzulernen. Und alle meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Es war ein rundum gelungener Tag!! DANKE an SoLebIch und Eure große Mühe und den tollen Tag!!! Weiterlesen

ROOMTOUR: WIE DIE PANTONE TRENDFARBEN BEI UNS EINZIEHEN - ROSE QUARZ + SERENETY

Hallo zusammen,

die Pantone Trendfarben für 2016 kennt Ihr wahrscheinlich schon. Dieses Jahr hat die Firma Pantone gleich 2 Farben zur Trendfarbe 2016 gewählt: Rose Quartz & Serenity, ein zartes bleu und ein zartes rosa.

Die beiden Pastelltöne sehen herrlich frisch aus und passen gerade jetzt in die Zeit, wo die Weihnachtsdeko verstaut ist und man sich frühlingshaft nach frischen und leichten Farben umschaut. Diese beiden Farben sind nicht nur bei den Wohntrends sondern ebenso in der Fashionwelt dieses Jahr sehr oft zu finden. Weiterlesen

DEKO: VON SILVESTER DEKO, EINER UGLY SWEATER PARTY UND EINER NEUJAHRSSUPPE

Guten Morgen,

obwohl man ja weiß, dass Silvester der letzte Tag des Jahres ist, wird es mir erst jetzt gerade bewusst….schlagartig kommt Silvester doch unverhofft :-)….

Was für ein Jahr…. mit so viel schönen, aber auch manchmal großen und kraftzehrenden Momenten und Herausforderungen und dennoch ist alles so gekommen, wie ich es mir vor genau einem Jahr noch nicht mal erhofft hätte. Daher bin ich sehr dankbar für dieses Jahr….auch wenn ich mich erschöpft fühle und mich auf die nächsten Tage Familytime und Kraft tanken freue. Weiterlesen

DEKO: CHRISTMAS TABLESETTING - 4 VARIANTEN

Hello Saturday,

jetzt aber schnell…..mit etwas Verspätung. Ich habe gerade (….gerade ist gut, die letzten 1,5 Stunden) den Tisch für unsere lustige Motto Party gedeckt. Und dabei ist mir der Gedanke gekommen, daraus einen neuen Blogpost zu machen, denn das ist auch eine schöne Silvester Idee oder vielleicht noch zu Weihnachten? Amazon Prime kann es möglich machen….Bilder folgen also Anfang nächster Woche auf dem Blog. Tut mir leid liebe Instagram Mädels…noch ein wenig Geduld (hihi). Weiterlesen

DEKO: 10 VERSCHIEDENE IDEEN FÜR DEN WEIHNACHTSKRANZ

Hello Sunday,

heute ist Nikolaus und (schon) der 2. Advent.

Wie lange habe ich mich mit dem Thema Weihnachten beschäftigt, mit Dekovorbereitungen, Adventskalendern und Rezepten und Geschenken? Und jetzt sind wir mittendrin. Mittendrin im Weihnachtschaos, wie ich auch gerne mal sage, das einen fest im Griff hat. Oder sagen wir: hatte. Denn es ist Zeit auf die Bremse zu treten. Zu entschleunigen! Weiterlesen

DEKO: WEIHNACHTLICHE EINBLICKE UND EIN KLEINES UPCYCLING

Ihr Lieben,

als ich Anfang der Woche die Bilder und den Text für diesen Post fertiggestellt habe, war ich froh, meine Deko endlich stehen zu haben….aber jetzt habe ich schon wieder so viel neue Ideen, dass einige Dinge schon bald wieder ein wenig…..nennen wir es „angepasst“ werden….das kommt dem ein oder anderen von Euch auch bekannt vor :-) Weiterlesen

DIY: DER DRÖLFMILLIONSTE ADVENTSKALENDERVORSCHLAG :-)

Hello Sunday,

der Countdown bis zum “Türchen öffnen” beträgt noch genau 9 Tage. Früher war das für mich noch kein Grund, nervös zu werden, seit ich blogge schon :-).

Denn wenn ich, wie früher, die Adventskalender in der Nacht zum 1. Dezember fertig gestellt habe, würdet Ihr mir heute alle ein Vögelchen zeigen, wenn ich Euch am 1. Dezember Adventskalendervorschläge präsentieren würde. Weiterlesen

SPOT ON: VERWECHSLUNG AUSGESCHLOSSEN - SIGN OF MINE

Hallo Ihr Lieben,

momentan sieht man in fast allen Zeitschriften Celebrities, die ihre Taschen mit Buttons, Initialen, Smileys etc. etc. aufpeppen….Viele große Labels haben dies ja bereits schon in ihren Kollektionen verarbeitet.

Ich mache nur Trends mit, die mir wirklich gefallen und meine Initialen wollte ich schon immer mal auf meiner Tasche haben. Von den großen Labels, z.B. Louis Vuitton, gibt es Packages mit Smileys und verschiedenen Buttons zu kaufen, die aber nicht gerade günstig sind und soweit ich weiß nicht personalisierbar. Weiterlesen

FOOD: SCHNELLE ASIATISCHE WUNDERSUPPE MIT INGWER, ZITRONE UND VIEL GEMÜSE

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Happy Sunday, Ihr Lieben,

versprochen hatte ich Euch ja zwei Suppen, aber mit der einen habe ich irgendwie kein Glück. Die Maron-Thymian-Suppe steht unter keinem guten Stern. Erst fällt mir beim Instagram Foto die explodierte Glühbirne mit großem Schwapp in die Suppe und jetzt gab es in ganz Schwabing keine Maronen mehr….hallo? Ist der Trend an Halloween nicht Kürbissuppe :-). Weiterlesen

#citytour: LIEBLINGSLÄDEN IN MÜNCHEN UND WARUM MAN DIE BREW BAR NICHT MIT DER BROW BAR VERWECHSELN SOLLTE

So Ihr Lieben,

jetzt war die Sommerpause lang genug, aber neuer Job, neue Abläufe und Zeitpläne, dazwischen die Wiesn und die erste Herbsterkältung brauchten auch erst mal ein Weile, um sich einzuspielen bzw. um mich auszukurieren. Weiterlesen

DEKO: BADEZIMMER EINBLICKE UND SELBSTGEMACHTE, SCHNELLE UND GÜNSTIGE PFLEGE

Ihr Lieben,

hier nun endlich der angekündigte Teil 2 des Badposts. Wenn alles schon steht, aber man fälschlicherweise den Ordner mit den Bad-Fotos löscht (grrrrrr) und kurz vor Urlaubsbeginn im Pferdsgalopp mehr recht als schlecht neue Fotos machen muss, dann kommt einem so ein Wellness-Tag im Bad gerade noch recht. :-)  Weiterlesen

DIY: TASSELLOVE - SELBSTGEMACHTE TASSEL

thumb_SAM_1948_1024

Happy Sunday Euch,

Da ich momentan in meiner kreativen Phase stecke, hier ein kleines Sonntags-DIY.

Diese Woche hatte ich die Situation, dass ich zu einem Kleid unbedingt gerne eine passende Tassel-Kette getragen hätte. Es ist nicht so, als wären nicht schon genug Tassels (Quasten) im Hause S vorhanden, denn ich liebe die Quasten schon immer in Form von Ketten, Armbändern und Schlüsselanhängern. An Taschen, Ohrringen, Schuhen, Blusen und und und….aaaaaber besagte „genau-die-Farbe-muss-es-aber-jetzt-zu-meinem-Kleid-sein“-Quaste war nicht zu finden. Weiterlesen

SPOT ON: NICOLE MOHRMANN ONLINESHOP - I LOVE!

mmmmm

So meine Lieben,

diesen Monat geht es Schlag auf Schlag hier weiter und ich nutze mal meine gerade freie Zeit um Euch, wie schon vor zwei Wochen angekündigt, *Trommelwirbel* noch einen meiner liebsten Shops vorzustellen.

Nicole Mohrmann hat in München drei wundervolle und mit so viel Händchen für Stil und Farben eingerichtete Geschäfte, in die man reingeht und einfach nur verweilen kann…..nein, eher verweilen muss! Weiterlesen

DIY: STRANDTASCHE IM BOHO STYLE MIT POMPONS

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Guten Morgen,

bevor es morgen früh mit Fashion weitergeht, hier ein schönes kleines DIY Projekt, bei dem ich mir nicht die Finger gebrochen habe…..und die Nähnadel-Einstiche mit Camouflage verdeckt habe…..;-)

Ihr wisst ja (auch aus meinem About): Ich liebe nur DIY Sachen, die nicht zu pfriemelig sind. I survived! Also an alle hier mit dem gleichen Problem: Es ist wirklich einfach. Weiterlesen

FOOD + ROOMTOUR: LIMETTEN-CASHEW-CREME-CUPCAKES OHNE BACKEN

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Da mein Lieblings-Onlineshop noch mitten im Relaunch steckt, muss der Fashion Post noch bis nächste Woche warten aber ich versüße Euch derweil ein wenig die Zeit.

Danach ist dann aber mal Schluß mit Süßem, denn dann warten tolle Outfits, Strandmode, Schuhe und noch viel mehr auf Euch. Und einen Rabatt gibt es obendrauf….das Warten wird also belohnt. Weiterlesen

FOOD: MUTTERTAGS INSPIRATIONEN UND EIN TOLLES BROT REZEPT

Muttertag

Jetzt muss ich genauuuuu aufpassen, was ich schreibe, denn meine Mama ist eine fleißige Leserin des Blogs :-)

Natürlich habe ich mir schon seit Anfang des Jahres Gedanken gemacht (*hust*), was ich meiner Mama zum Muttertag schenke…..nein, das kann ich mir wirklich sparen, denn meine Mama war nie so, dass dieser Tag ein Heiligtum war, wir haben ihn immer zelebriert aber immer nach dem Motto, wir machen lieber etwas Schönes gemeinsam, als dass ich mit einem riesen Blumenstrauß vor der Türe stehe… Weiterlesen

DEKO: BADEZIMER-DEKOWAHN UND DIE BEKÄMPFUNG DER AUGENRINGE


SAMSUNG CAMERA PICTURES

Endlich komme ich wieder zu einem Post für Euch. Zwei anstrengende Wochen liegen hinter mir, aber ab jetzt wird es wieder besser. Heute nehme ich Euch mit in unser Bad. Bäder in Altbauwohnungen sind ja meistens etwas lieblos und ab und zu sieht man auch noch Modelle bei denen man den Eindruck hat, dass sie ein museumsreifer Teil aus der original Jugendstilzeit sind. :-)

Weiterlesen

FOOD: SCHNELLE FRÜHLINGSKÜCHE MIT KOCHHAUS

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

So gern ich die Osterdeko mittlerweile auch habe, immer einen Tag nach Ostern wird alles wieder fein säuberlich verstaut und die Hasen ziehen in den Keller. Denn nach Ostern ist vor Frühling und Sommer. Und genau richtig dazu soll das Thermometer am Wochenende schon stolze 22 Grad anzeigen. Herrlich.

Daher gibt es heute auch nur ein paar schnelle Eindrücke und ein schnelles Pastagericht und ein Wintergetränk, das bei uns in den Sommer zieht, weil es so herrlich erfrischend ist und genauso gut dort hin passt.

Weiterlesen

#citytour: ROOM TO DREAM München

Heute möchte ich Euch den ersten meiner Lieblingsshops in München vorstellen. Den „Room to Dream“ am Lenbachplatz 7, nicht weit vom Stachus entfernt. In ihrem wunderschönen Laden präsentiert Sabine Stadtherr Möbel und Accessoires im nordischen Wohlfühlstil für´s schöner Wohnen.

Weiterlesen

ERÖFFNUNGSPOST: DAS RHEINISCHE GRUNDGESETZ UND DER WOHNSTIL

IMG_5299_2

Mein erster Post…..

Das Vorhaben, einen Interior Blog zu schreiben, habe ich schon sehr lange. Aber warum jetzt ausgerechnet NOCH ein Interior und/oder Lifestyle Blog?

Es gibt so viele tolle Blogs, die all das machen, was ich hier gerade anfange. Ich habe das Deko- und Umstyling-Gen ja nicht alleine in mir. So oft bin ich wieder zurück gerudert in mein kleines Bootshaus und dachte: Das können andere doch viel besser, aus die Maus, ich lasse es. Weiterlesen